bandeau image
Landwirtschaft

Bactériométha

Bacteriometha ist ein Zusatzstoff für Methanisierungssubstrate, der die Methanproduktion erhöht und den Verdauungsprozess verbessert.


Produkt, das in der BIOLOGISCHEN LANDWIRTSCHAFT in Übereinstimmung mit den EG-Verordnungen 834/2007 und 889/2018 verwendet werden kann. Das Produkt entspricht dem NOP (US National Organic Program) - FRANZÖSISCHE HERSTELLUNG.
 

PRODUKTBESCHREIBUNG

BACTÉRIOMETHA wird vor der Methanisierung in Substrate gemengt, und zwar direkt in Dung unter Tieren, in Flüssigabwasser-Rückgewinnungsgruben oder in alle Arten von Substraten.

Seine Verbindung mit den Substraten vor der Methanisierung ermöglicht eine bessere Zugänglichkeit der organischen Substanz im Fermenter: Hier ist es vor allem die Pilzflora, die auf die Destrukturierung der langen Kohlenstoffketten wirkt. Dadurch wird den Bakterien während der anaeroben Verdauungsphasen der Kohlenstoff leichter zugeführt und somit die Energieproduktion verbessert.

Seine Verwendung ermöglicht auch eine deutliche Reduzierung der Gerüche dank der Bakterienflora, die Ammoniakstickstoff schnell in organischen Stickstoff umwandelt und so die Ammoniakemissionen reduziert.

Kettenreaktionen nach dem Einsatz von Bacteriometha ermöglichen die Verbesserung der Homogenität und Durchmischung der Substrate im Fermenter und die Reduzierung von Schwimmschichten.

Sie fördert auch die Entblockung, Stabilisierung und das Gleichgewicht des Verdauungsprozesses.

Biogaz plants

 

ANWENDUNGEN

 

WIE ?

TROCKENPROZESS-METHANISIERUNGSANLAGE :

Dung: Die Dosis BACTERIOMETHA muss direkt in die Einstreu gegeben werden. Der Beitrag wird entsprechend der Beratung Ihres Handelsvertreters je nach Installation und nicht mehr als 15 Tage vor der Reinigung geleistet.

Andere CIVES-Substrate, andere auf Platten gelagerte Abfälle ... : die Dosis BACTERIOMETHA muss zum Zeitpunkt des Mischens der Ration, mindestens 24 bis 48 Stunden vor dem Einbringen in den Fermenter zugegeben werden.

 

INFINIMENT-MISCHMISCHUNGSMETHANISIERUNGSINSTALLATION : Mist: Die Dosis BACTERIOMETHA muss direkt in die Einstreu eingebracht werden. Der Beitrag wird entsprechend der Beratung Ihres Handelsvertreters je nach Installation und nicht mehr als 15 Tage vor der Aushärtung geleistet. Andere CIVE-Substrate, andere auf Platten gelagerte Abfälle ... : die Dosis von BACTERIOMETHA darf nicht mehr als 15 Tage vor der Beschickung des Faulbehälters in die Substrate eingearbeitet werden.

WIE VIELE ?

Dosis = 2 kg bis 0,5 kg BACTERIOMETHA/m3 des in den Faulbehälter eintretenden Substrats.

 

WELCHE VORSICHTSMASSNAHMEN ?

KEINE GEMEINSAME LIEFERUNG von Produkten mit antiseptischer Wirkung: Superphosphat, Branntkalk, Desinfektionsmittel... Im Falle einer Desinfektion ist BACTERIOMETHA 15 Tage nach der Desinfektion anzuwenden.

 

bactériométha SORTIMENT

Bactéiométha Logo

 

Zusatzfürdas Substrat zurVerbesserung der Methanisierung

AnsichtDatenblätter
Bactériométha TL logo

 

Zusatz für das Substrat zur Verbesserung der Methanisierung

"Flüssige Form"

AnsichtDatenblätter

AGRARWISSENSCHAFT

 

  • Erhöht die Energieproduktion

  • Verbesserte Verarbeitung von organischen Materialien durch optimierte Faseraufbereitung

  • Verbesserung des Vergärungsprozesses im Faulbehälter

  • Möglichkeit der Einsparung von Rohstoffen

RENTABILITÄT

  • Weniger Energieverbrauch und weniger Verschleiss

  • Reduzierung schwimmender Schichten

  • Verbesserung des Mischens

  • Leichtere Handhabung faseriger Substrate

  • Steigert die Biogasproduktion und damit die Stromeinnahmen

  • Mögliche Einsparungen bei den Rohstoffen

 

 

UMWELT

  • Signifikante Reduzierung von Verlusten und Gerüchen vor der Methanisierung aufgrund von Stickstoff- und Kohlenstoffblockaden in Substraten unter den Tieren und bei der Lagerung

Erfahrungsberichte und Ergebnisse

Bacteriométha wird genutzt zusammen mit…

bacteriolit.svg

quaterna-plant.svg

bacteriosol-booster-01.svg

bacteriosol.svg